Aufbau und Funktionsweise

Ein Oszilloskop besteht aus einem Display, einer Einstellmöglichkeit für die Zeitbasis, den Reglern für die Signalspannung sowie Eingangskanälen zum Anschluss eines Tastkopfes. Im Beitrag  Funktionseinheiten werden diese Elemente genauer erklärt. Es gibt nun zwei Arten von Oszilloskopen: analog und digital.

mehr ...

Tastkopf abgleichen

Die interaktive Grafik zeigt den Abgleich eines Tastkopfes. Durch Klicken auf den Tastkopf-Trimmer kann die Kapazität geändert werden. Die meisten Oszilloskope geben eine Testfrequenz von 1kHz aus. Diese Frequenz liegt an dem Tastkopf an und das gemessene Signal wird auf dem Oszilloskop dargestellt.

mehr ...

Tastkopf

Darstellung eines passiven Tastkopfes.

Tastkopf eines Oszilloskopes.

Ein Tastkopf dient der definierten Verbindung von Oszilloskop mit der zu messenden Spannung. Zwar kann man auch ein einfaches Kabel nehmen, allerdings ist dann Widerstand und Kapazität der Messung undefiniert. Bei niedrigen Frequenzen im Kilohertzbereich spielt dies noch keine Rolle. Bei hohen Frequenzen im Megahertzbereich kann eine ...

mehr ...

Passiver Tastkopf

Darstellung passiver Tastkopf für ein Oszilloskop.

Passiver Tastkopf für ein Oszilloskop.

Passiver Tastkopf: Warum sinnvoll?

Man kann mit einem BNC-Kabel und entsprechenden Adaptern direkt Signale auf dem Oszilloskop messen. Warum braucht man also überhaupt einen Tastkopf? Um dies zu verstehen, kann man ein kleines Ersatzschaltbild für Oszilloskop, Kabel, Tastkopf und Spannungssignal aufstellen. Zur Veranschaulichung gibt es ...

mehr ...

Differenztastkopf

Darstellung Schaltung Differenztastkopf.

Differenztastkopf: Aktiver massefreier Tastkopf.

Der Differenztastkopf ist eine Sonderform des aktiven Tastkopfes. Der Differenz- oder Differentialtastkopf misst die Differenz zweier Spannungspotentiale, ohne dabei die Oszilloskopmasse mit der zu untersuchenden Schaltung zu verbinden. Dadurch wird die Masseproblematik bei Oszilloskopen effektiv umgangen.

Aufbau Differenztastkopf

Die obige Abbildung zeigt das Prinzipschaltbild eines aktiven ...

mehr ...

Aktiver Tastkopf

Wofür benötigt man einen aktiven Tastkopf? Um diese Frage zu beantworten, muss man sich zunächst die Eigenschaften eines passiven Tastkopfes vor Augen führen. Der passive Tastkopf besteht aus einem Widerstand und einem (Trimm)-Kondensator zum Abgleichen. Das Oszilloskop wird aus einem Eingangswiderstand von einem Megaohm und eine Kapazität von 20pF ...

mehr ...

Labornetzteil - die beliebtesten Labornetzgeräte im Test.

Labornetzteil - die beliebtesten Labornetzgeräte im Test Beliebtes Labornetzteil (Bild von Amazon.de).

Wer häufig mit dem Oszilloskop arbeitet, braucht in der Regel auch eine vernünftige Spannungsquelle dazu. Am besten eignen sich hier Labornetzteile, die bereits für unter 100 EUR zu erhalten sind. Labornetzteile bzw. Labornetzgeräte sind einstellbare Spannungsquellen mit einstellbarer Strombegrenzung. In der Regel kommen Bananenstecker ...

mehr ...

Oszilloskop Bausatz - günstige Oszilloskope zum Selberbauen

Oszilloskop Bausatz - günstige Oszilloskope zum Selberbauen. Oszilloskop Bausatz. (Bild von Amazon.de).

In der Elektronik und der Elektrotechnik sind das Multimeter und das Oszilloskop sehr wichtige Geräte. Gerade das Oszilloskop dient zur Sichtbarmachung von elektronischen Vorgängen. Über den Bildschirm wird zum Beispiel die Sinuskurve eines Spannungsverlaufs sichtbar gemacht. Auch einzelne Signale und deren Länge lassen sich ...

mehr ...

PC Oszilloskop - Oszillographen ohne extra Display im Test

PC Oszilloskop - Oszillographen ohne extra Display im Test. PC Oszilloskop. (Bild von Amazon.de).

Für viele digitale Anwendungen wird ein Oszilloskop benötigt. Mit diesem kann der Verlauf von digitalen Signalen analysiert und beobachtet werden, was für viele elektronische Geräte zur Lösung eines Problems beitragen kann. Eine sehr einfache und günstige Form des Oszilloskops ist das PC Oszilloskop.

Bei ...

mehr ...

Gebrauchte Oszilloskope - günstig und gut ausgestattet

Gebrauchte Oszilloskope bieten sich als Alternative zu Neugeräten an. Auch ein altes Tektronix, Hameg oder sonstiges Markengerät ist immer noch gut zu gebrauchen. Zwar wirken die Dreh- und Druckknöpfe im beigen Gehäuse heute etwas altbacken, sind aber immer noch deutlich besser als träge reagierende Touchgeräte oder China-Oszilloskope.

Wer einmal mit ...

mehr ...